Aktuelles  Wir über uns   IHK  Bosch-Rexroth  Berufliche Reha  Ergotherapie  

Sie sind hier: Home > Berufliche Rehabilitation > Umschulung > bbU Reha


Betreute Betriebliche Umschulung für Rehabilitanden

bbUReha

Die bbUReha richtet sich an Rehabilitanden, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen ihren Beruf nicht mehr ausüben können und wohnortnah eine neue Ausbildung mit Abschluss anstreben.

Der Umschulung ist in der Regel ein dreimonatiger Rehabilitationsvorbereitungslehrgang (RVL) vorgeschaltet. Sie schließt sich unmittelbar mit Beginn des neuen Schuljahres an den RVL und grundsätzlich mit dem 2. Ausbildungsjahr an. Die Umschulung dauert zwei Jahre und findet in einem, entsprechend dem jeweiligen Beruf, ausbildungsberechtigten Unternehmen statt.

Welche Vorteile bietet eine betriebliche Umschulung?

  • Unter allen anerkannten Ausbildungsberufen kann sich der Umschüler in Ab-sprache mit seinem Rehabilitationsträger für einen Beruf entscheiden, der sei-nen Eignungen und Vorstellungen am meisten entspricht.
  • Die Umschulung kann in Wohnortnähe in einem Betrieb seiner Wahl stattfinden, sofern dieser den geforderten Voraussetzungen entspricht.
  • Die betriebliche Umschulung ermöglicht praxisnahes und anwendungsbezogenes Lernen. 
  • Die Chancen auf Übernahme in ein Arbeitsverhältnis steigen nach Beendigung der Umschulung.

Ablauf im Überblick

  • Akquisition der Umschulungsplätze
  • Beratung der Arbeitgeber
  • Kooperation mit Betrieben, Berufsschulen, Kammern Individuelle rehaspezifische, pädagogische, berufliche Beratung und Betreuung
 Rehavorbereitungslehrgang
 Stützunterricht
(berufsbegleitend)
Duale Ausbildung
(in der Regel 2 Jahre)
begleitende sozialpädagogische, medizinische und psychologische Dienstleistungen
 Betrieb Berufsschule 
 Kammerabschlussprüfung

Begleitunterricht

Der Stützunterricht dient zur Festigung des notwendigen Fachwissens während der gesamten Umschulung und zur Prüfungsvorbereitung:

  • Vermittlung von Berufsschulwissen, das durch die Verkürzung der Umschulung nicht abgedeckt ist
  • Nachbereitung des aktuellen Lehrstoffs der Berufsschule
  • Vermittlung von zusätzlichem Grundlagenwissen
  • Gezielte Prüfungsvorbereitung
  • Verknüpfung von betriebspraktischen und fachtheoretischen Fragestellungen u. v. m.

Die Zuweisung der Teilnehmer/Teilnehmerinnen erfolgt durch die jeweiligen Rehabilitationsträger (Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland, Deutsche Rentenversicherung Bund, Berufsgenossenschaften, Agentur für Arbeit etc.).
 

Fühlen Sie sich angesprochen oder haben noch Fragen? Wenden Sie sich ver-trauensvoll an unsere Ansprechpartner. Wir informieren Sie gern persönlich und beantworten Ihre Fragen!

 

Bildungszentrum Saalfeld GmbH
Fachgebiet Ausbildung Rehabilitation
Fachgruppe Reha Erwachsene
Maxhüttenstraße 14
07333 Unterwellenborn

Tel.: 03671 459-0
Fax: 03671 459-115

Ansprechpartner:

Frau Silke Kessel
Telefon: 03671 459-114
E-Mail: s.kessel@bz-saalfeld.de

copyright © 2017 Bildungszentrum Saalfeld GmbH - Bahnhofstraße 6 a - 07318 Saalfeld
Impressum    Kontakt    Sitemap    Anfahrt